Mensch und Natur: „Böses Wasser – gutes Wasser"?

Donnerstag  26.04.2018 | 19:30 | Spieker

Syker Portraits: Georg Kranefoed, seit 28 Jahren in Syke tätiger Ingenieur für Wasserbau, sprícht zum Thema „Mensch & Natur“ über „Böses Wasser – gutes Wasser“, über den Wandel bei der Gewässerpflege und -entwicklung, über Hochwasser- und Naturschutz. Aus der Sicht eines in der Natur
verantwortlich tätigen Managers eines Wasserverbandes.

Natur- und Artenschutz und Politik contra Gewässerunterhaltung und Verbände? Dipl.-Ing. Georg Kranefoed will es, wie in seiner Tätigkeit in Nordrhein-Westfalen, nicht noch einmal erleben: Das aus seiner Sicht völlig unnötige Gegeneinander zweier uneinsichtiger Partner, die keinen Weg für gute Lösungen zuließen.

 

Die Folgen eines solchen Starrsinns wird der Verbandsingenieur des Wasser- und Bodenverbandes Hache und Hombach in seinem Vortrag in der alten Posthalterei am 26. April ebenso beschreiben wie die vielfältigen Chancen eines fachlich fundierten und vertrauensvollen Miteinanders aller im ländlichen Raum zuständigen Akteure.

 

Unter dem Titel „Böses Wasser – Gutes Wasser“ wird der seit nun fast 25 Jahren hier im Raum tätige Ingenieur aufzeigen, dass die Gewässerunterhaltung so durchgeführt werden kann, dass der „ordnungsgemäße Abfluss“ gewährleistet ist und gleichzeitig Belange und gesetzliche Vorgaben der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie und des Natur- und Artenschutzes berücksichtigt werden. „Gutes Wasser“ ist ein kostbares Gut und ist im Sinne einer guten Wasserqualität eben auch gut zu behandeln. Dies kann nur gelingen, wenn bei der Unterhaltung unserer so unterschiedlichen Gewässer die vielfältigen Vorflutinteressen und die nur scheinbar entgegenstehenden Naturschutzinteressen „unter einen Hut“ gebracht werden.

 

Dipl.-Ing. Georg Kranefoed, 1946 in Münster (Westf.) geboren und aufgewachsen, nach dem Abitur Studium Ingenieurwesen in Aachen und Münster. 1972 bis 30.06.1990 bei der nordrhein-westfälischen Flurbereinigungsverwaltung; zunächst beim Amt für Agrarordnung Münster, danach beim Landesamt für Agrarordnung im Sachbearbeiter in den Dezernaten Planung, Bau und Öffentlichkeitsarbeit.

Seit dem 01.07.1990 zunächst Stellv.. Geschäftsführer und ab 1995 bis 2011 hauptamtlicher Geschäftsführer des Mittelweserverbandes.

Seit 2011 ehrenamtlicher Verbandsingenieur des Wasser- und Bodenverbandes Hache und Hombach.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Café Alte Posthalterei

Waldstr. 3

28857 Syke

Tel. 0 42 42 - 65 58 09 0

Mob. 01 51 - 23 00 54 32

E-Mail: mail@cafe-syke.de

 

Geschäftskonto: DE44 2915 1700 1011 0714 51

Spendenkonto RuSR e.V.:

DE85 2915 1700 1110 0158 54 bei der KSK Syke

Öffnungszeiten

Jeden Tag von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Gerne öffnen wir das Café für Gruppen und kleine private Veranstaltungen auch außerhalb der normalen Öffnungs­zeiten.


Freies WLAN in Café