Großbritannien: fünf Jahre nach dem Brexit-Schock

Donnerstag, 07. Oktober 2021 / 19:30 Uhr /  Kreismuseum

Eine persönliche Lebensgeschichte aus England

von Günther Schwarz

 

Er hat sich selbstironisch als ‚Brexit-Flüchtling‘ beschrieben - nun beschreibt der Alt-Bremer nach 38 Jahren in England sein persönliches Leben und die neuesten Entwicklungen in England. Das Brexit-Referendum sieht er als die größte, selbstverschuldete Katastrophe im modernen Großbritannien. "Jetzt erleben wir täglich, welch unglaublicher Schaden dem Lande zugefügt wurde. Die täglichen Nachrichten zeigen leere Supermarktregale, Tankstellen ohne Benzin, fehlende Ärzte und Krankenschwestern, fehlende Facharbeiter und Erntehelfer aus den EU-Ländern."

Immer mehr Menschen zweifeln an dem angeblichen Nutzen des Brexit für Großbritannien.

 

Günther Schwarz ist froh, als Neu-Kirchweyher wieder in Deutschland zu leben: „Aber ich bedauere die Menschen, die jetzt die Folgen des Brexit zu ertragen haben.“

 

Eintritt frei!

Günther Schwarz auf einer der riesigen Anti-Brexit Demonstrationen vor dem Parlament in London 2016. Foto: Günther Schwarz
Günther Schwarz auf einer der riesigen Anti-Brexit Demonstrationen vor dem Parlament in London 2016. Foto: Günther Schwarz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Café Alte Posthalterei

Waldstr. 3

28857 Syke

Tel. 0 42 40 - 932501

Mob. 01 51 - 23 00 54 32

E-Mail: mail@cafe-syke.de

 

Geschäftskonto: DE44 2915 1700 1011 0714 51

Spendenkonto RuSR e.V.:

DE85 2915 1700 1110 0158 54 bei der KSK Syke

Öffnungszeiten

Jeden Tag von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Gerne öffnen wir das Café für Gruppen und kleine private Veranstaltungen auch außerhalb der normalen Öffnungs­zeiten.


Freies WLAN in Café