Besuch der Bremer Synagoge und des Sikh-Tempels

 

Am Sonntag, 31. Juli bietet der Verein Rund ums Syker Rathaus einen Besuch der Synagoge und des Sikh-Tempelns Gurdwara Sahib in Bremen an, zweier religiöser und kultureller Zentren, die außerhalb der jeweiligen Gemeinden wenig bekannt sind.

 

Der Verein nimmt damit eine Idee des früheren Syker Integrationsbeirates auf, der den Besuch vor zwei Jahren verschieben musste.

 

Die jüdische Gemeinde in Bremen ist eine der größten in Deutschland. Die Synagoge liegt im Stadtteil Schwachhausen, Schwachhauser Heerstr. 117. 

(vgl. dazu auch den Eintrag auf Wikipedia)

 

Der Sikh-Tempel liegt in der der Georg-Wulff-Str. 22, Termin dort anschließend an den Besuch in der Synagoge.

 

Die Sikh-Religion ist eine im 15. Jahrhundert entstandene monotheistische Religion, die auf den Gründer Guru Nanak zurückgeht. Die im indischen Punjab gegründete Religionsgemeinschaft ist weltweit verbreitet und hat heute rund 25 Millionen Anhänger, wovon die Mehrheit in Indien lebt. Ihr religiöses Zentrum ist der Goldene Tempel in Amritsar, einer Stadt nicht weit von der heutigen indisch-pakistanischen Grenze.

 

Synagoge in Bremen - Foto: Bukk (wikipedia)
Synagoge in Bremen - Foto: Bukk (wikipedia)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Café Alte Posthalterei

Waldstr. 3

28857 Syke

Tel. 0 42 40 - 932501

Mob. 01 51 - 23 00 54 32

E-Mail: mail@cafe-syke.de

 

Geschäftskonto: DE44 2915 1700 1011 0714 51

Spendenkonto RuSR e.V.:

DE85 2915 1700 1110 0158 54 bei der KSK Syke

Öffnungszeiten

Jeden Tag von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Gerne öffnen wir das Café für Gruppen und kleine private Veranstaltungen auch außerhalb der normalen Öffnungs­zeiten.


Freies WLAN in Café