Raumfahrt aus Bremen

15. September 2022, 19.30 Uhr, Spieker

 

Hend Kamoun-Rosenko und Eduard Rosenko aus Barrien, berichten von ihrer beruflichen Tätigkeit im Airbus Raumfahrt-Zentrum in Bremen.

 

Europas unabhängiger Zugang zum Weltall hat seit Anfang des Jahres aufgrund des russischen Krieges gegen die Ukraine Krise wieder an Bedeutung gewonnen. Bremen spielt dabei eine große Rolle, denn Bremen und die Raumfahrt sind untrennbar miteinander verbunden, und das seit mehr als sechs Jahrzehnten. Der Vortrag geht kurz auf die Raumfahrt-Geschichte in Bremen ein, fokussiert sich dann auf die aktuell laufenden und spannenden Projekte und gibt einen Ausblick auf die Zukunft.

=> Dazu ein Bericht im Weserkurier.

 

Launch of first Ariane 3, flight V10, from Europe's Spaceport in French Guiana, on 4 August 1984, carrying ECS-2 and Telecom-1A satellites. © ESA/CNES/Arianespace - https://www.esa.int/Enabling_Support/Space_Transportation/Ariane/40_years_of_Ariane
Launch of first Ariane 3, flight V10, from Europe's Spaceport in French Guiana, on 4 August 1984, carrying ECS-2 and Telecom-1A satellites. © ESA/CNES/Arianespace - https://www.esa.int/Enabling_Support/Space_Transportation/Ariane/40_years_of_Ariane

Als europäisches Zentrum für astronautische Raumfahrt und Kompetenzzentrum für Trägerraketen-Oberstufen steht ArianeGroup gemeinsam mit Airbus Defence and Space für Innovation, Kompetenz und Zuverlässigkeit. Die wissenschaftliche Strahlkraft reicht dabei weit über die Stadt und die Region hinaus. Beide Firmen am Standort Bremen machen viele europäische Raumfahrtprogramme erst möglich: Projekte wie die Internationale Raumstation ISS, die Weltraumlabore Spacelab und Columbus, das automatische Versorgungsfahrzeug ATV, die europäische Trägerrakete Ariane und die Artemis Mission in Richtung Mond sind untrennbar mit der Raumfahrtkompetenz des Airbus und ArianeGroup-Standortes Bremen verbunden.

 

Dr. Hend Kamoun-Rosenko arbeitet seit Mitte 2013 bei Airbus in Bremen im Bereich der astronautischen Raumfahrt. Dr. Hend Kamoun-Rosenko ist seit knapp 2 Jahren die executive Assistentin des Programmverantwortlichen für alle Explorationsmissionen bei Airbus Defence & Space und Airbus Defence and Space Standort-Leiter in Bremen. In ihrer Rolle trägt Dr. Hend Kamoun-Rosenko dazu bei, viele strategische Themen rund um Raumfahrt in Deutschland voranzutreiben.

 

Hend Kamoun-Rosenko ist in Tunesien aufgewachsen und hat nach dem Abitur ihr Heimatland Richtung Deutschland verlassen, um sich in Deutschland neuen Herausforderungen zu stellen und Luft- und Raumfahrttechnik zu studieren. Nach dem Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart hat sie ebenfalls an der Universität Stuttgart im thematischen Rahmen Raumfahrt in einem ESA Projekt promoviert.

 

Dr. Eduard Rosenko arbeitet seit 2009 am Standort Bremen im Bereich der Raumfahrt. Seit Dezember 2016 hat er mehrere Funktionen und Verantwortlichkeiten im Bereich der Ariane 6 Oberstufenentwicklung wahrgenommen - zuletzt als vollverantwortlicher Projektleiter der Ariane 6 Oberstufenentwicklung. Seit nun mehr als einem Jahr unterstützt Dr. Eduard Rosenko das Hochfahren der Produktion der

                                                                                                          gesamten Ariane 6, um bis zu 12 geplante Starts in Kourou (französisch Guyana)

                                                                                                          sicherzustellen.

 

Eduard Rosenko ist mit 10 Jahren aus Kasachstan als Aussiedler nach Deutschland eingewandert, hat sein Abitur im Kreis Minden-Lübbecke gemacht und ist dann zum Studium und anschließender Promotion im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik nach Stuttgart gezogen.

 

Dr. Hend Kamoun-Rosenko und Dr. Eduard Rosenko sind seit 2014 in Syke heimisch geworden und haben seit 2016 eine gemeinsame Tochter.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Café Alte Posthalterei

Waldstr. 3

28857 Syke

Tel. 0 42 40 - 932501

Mob. 01 51 - 23 00 54 32

E-Mail: mail@cafe-syke.de

 

Geschäftskonto: DE44 2915 1700 1011 0714 51

Spendenkonto RuSR e.V.:

DE85 2915 1700 1110 0158 54 bei der KSK Syke

Öffnungszeiten

Jeden Tag von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Gerne öffnen wir das Café für Gruppen und kleine private Veranstaltungen auch außerhalb der normalen Öffnungs­zeiten.


Freies WLAN in Café