rückblick auf Ausgewählte Veranstaltungen

Leben in Mexico

Donnerstag, 28.11.2019 | 19:30 Uhr | Spieker

 

"Am Rande großer und kleiner Politik“: Anja und Ramiro Cavazos Peralta aus Bramstedt erzählen von ihrem Leben in Mexiko.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Begegnungen in Palästina

Donnerstag, 26.09.2019 | 19:30 | Spieker

 

Israel und Palästina, in ihrer Beziehung seit Jahrzehnten ein Brennpunkt für internationale Konflikte, sind gleichzeitig auch ein Kristallisationspunkt für eine lange Kultur- und Religionsgeschichte. Der Journalist Uli Tatje und der Bankfachmann Theodor Lanfermann, beide in unterschiedlicher Weise mit dem nahen Osten verbunden, haben die Region bereist und werden am Donnerstag, 26.09., um 19.30 Uhr über ihre Erlebnisse und Eindrücke berichten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Musik im Café-Garten mit „re:lounge“

Samstag, 007.09.2019, 15:00 - 17.00 Uhr / Café-Garten

 

mehr lesen 0 Kommentare

Auf der Seidenstraße

 Donnerstag, 11.04.2019 / 19:30 Uhr / Spieker

 

Johannes Huljus, der seinerzeit selbst jahrelang in Pakistan beruflich tätig war, hat kürzlich Zentralasien, Usbekistan, Turkmenistan und Iran bereist und wird von seinen Eindrücken berichten: Begegnungen mit der mehrtausendjährigen Geschichte an der historischen Seidenstraße, mit der traditionellen und derzeitigen Kultur, Gespräche über Gegenwart, Zukunftserwartungen und die politische Situation.

Wie ist die Rolle des „Alten Orients“ in der heutigen Gesellschaft? Welche Bedeutung hat der Tourismus? Wohin geht der Weg in den neuen Nachfolgestaaten der Sowjetunion? Iran - eine Macht der/mit Zukunft?

Dazu rezitiert die Afghanin Zahra Khademi aus Gessel, die die längste Zeit ihres 19-jährigen Lebens im Iran verbrachte und seit drei Jahren in Syke lebt, Gedichte der persischen Nationaldichter Hafiz und Saadi.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sigrid Mühl: Drei Jahrzehnte im 20 Jahrhundert

Donnerstag, 28.03.2019 | 19:30 Uhr | Spieker

 

Im Gespräch mit Gerhard Thiel wird Sigrid Mühl aus Barrien von ihren persönlichen Lebenserfahrungen erzählen, geprägt durch Krieg, Kriegsfolgen, Frieden und Verständigung in Europa. Diese hat sie nun in einem Buch „Drei Jahrzehnte im 20 Jahrhundert“ veröffentlicht. Das Buch kann nach der Veranstaltung im Café erworben werden.

 

Die in Schlesien geborene Sigrid Mühl ist über viele Umwege und Umbrüche in ihrem Leben schließlich 1985 nach Barrien gekommen. Sie wird nächste Woche 91 Jahre alt und berichtet im Gespräch aus ihren Erinnerungen vom vierten Lebensjahr bis heute. Raum für Nachfragen und Diskussion ist gegeben.

 

 

 


0 Kommentare

Rumänien - ein europäisches Problemland?

Donnerstag, 07.03.2019 | 19:30 Uhr | Spieker

 

Rumänien hat derzeit den Vorsitz in der Europäischen Union; gleichzeitig ist das Land geprägt durch innenpolitische Krisen, hat mit Korruption, Armut und gravierender Unterversorgung im sozialen und medizinischen Bereich zu kämpfen.

Zunächst wird der ehemaligen Pastor Friedrich Strauß, der bereits verschiedene Pilgerfahrten nach Rumänien begleitet hat, in einer kurzen Einführung die aktuelle Situation in Rumänien beleuchten.

Dr. Hermann Munzel aus Syke, Vorsitzender des Vereins "Biker-Brummi-Hilfe e.V." (BBH) mit Sitz in Bassum, wird anschließend darlegen, warum und wie die Biker Brummis Spendentransporte mit medizinischen Hilfsgütern nach Rumänien organisieren. Erst vor zwei Jahren wurde ein großer Hilfskonvoi mit insgesamt 24 voll beladenen LKWs in dieses Land gestartet. Mehr dazu unter: https://www.bb-hilfe.eu/

Schließlich wird die Syker Bürgermeisterin Suse Laue über ihren Besuch der Gemeinde Agris im Kreis Satu Mare in Rumänien berichten sowie von ihren Kontakten und Besuchen ihrer Kollegin Zsuzsanna Marton aus der Gemeinde Agris.

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Europa-Union.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Schule für Ghana

Manuela Wiese berichtet über ein privates Schulprojekt in Accra

Dienstag, 19. Februar, 19.00 Uhr / Café

 

Über Internationale Schulprojekte, in denen sich Menschen aus unserer Region engagieren, wurde im Erzähl-Café der Alten Posthalterei in Syke schon mehrmals berichtet. Vor vier Jahren u.a. auch über die damals neue private Schule, die Regina Barg aus Bassum seinerzeit aufbaute und noch heute betreibt.

Wie ging es voran mit dem Projekt in einem Armenviertel von Ghanas Hauptstadt? Das wird uns ihre Schulfreundin Manuela Wiese vom Jugendzentrum „Intakt“ in Syke am Dienstag, 19. Februar, ab 19.00 Uhr im Café Alte Posthalterei erzählen.

Was waren die Motive, im fernen Afrika eine eigene Schule zu gründen? Selbst zu organisieren und mit anzupacken bei allen Arbeiten? Welche Erfahrungen gibt es nach nunmehr vier Jahren, wie lebt und arbeitet man mit Menschen einer völlig anderen Kultur zusammen?

 

Manuela Wiese hat ihre Freundin besucht und wird ihre Eindrücke wiedergeben - auch über das Schulprojekt hinaus.

 

Zur Einstimmung gibt es einen kleinen landestypischen Imbiss, den uns Alain Menga vom Syker Integrationsbeirat zubereitet.(Unkostenbeitrag)

mehr lesen 0 Kommentare

„Der Natur auf der Spur“

Mittwoch, 09.01.2019 | 19:30 Uhr | Spieker

Reihe Mensch und Natur. Andreas Bultmann: „Der Natur auf der Spur“. Der Referent, langjähriger Vorstand im Syker NABU (Naturschutzbund Deutschland), berichtet über sein persönliches Engagement im Naturschutz, über dessen Bedeutung und die Situation in unserer Region.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kontakt

Café Alte Posthalterei

Waldstr. 3

28857 Syke

Tel. 0 42 42 - 65 58 09 0

Mob. 01 51 - 23 00 54 32

E-Mail: mail@cafe-syke.de

 

Geschäftskonto: DE44 2915 1700 1011 0714 51

Spendenkonto RuSR e.V.:

DE85 2915 1700 1110 0158 54 bei der KSK Syke

Öffnungszeiten

Jeden Tag von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Gerne öffnen wir das Café für Gruppen und kleine private Veranstaltungen auch außerhalb der normalen Öffnungs­zeiten.


Freies WLAN in Café